Vēsturiskais* 1907.gadā jūgendstilā būvētais DARLING vai klusie un drošie EKO kuģīši REBEKA, LAIMA un MARIA. Brauciena laikā pilsētas kanālā un Daugavā redzēsiet populārākos apskates objektus.
• Zviedru pop grupas „ABBA” iecienītais atpūtas kuģītis

Brauciena ilgums:  ~1 stunda

Iekāpšana: BASTEJKALNA piestātnē (īpaši aprīkota piestātne). 100m no Brīvības Piemineķla.

Partner

 20

 19

 18
Rundfahrt mit dem Kanalboot

durch den Rigaer Stadtkanal und die Daugava

Die Saison 2018 beginnt am 20. April.

Buchungen werden das ganze Jahr über angenommen.

 

Betriebszeit: Jeden Tag von 10:00 - 19:00

Einstieg: an der Anlegestelle Bastejkalns (speziell ausgestattete Anlegestelle). 100 Meter vom Freiheitsdenkmal entfernt.

Dauer der Rundfahrt: ca. 1 Stunde. Intervall zwischen den Rundfahrten: durchschnittlich 20–30 Minuten.

Donnerstag
10.05.2018
13°
3 m/s
1020.64 mm
54%
Darling
Ausflugsboot
Hergestellt:
in Deutschland, Baujahr 1907
Passagiere:
13

Als die Idee über eine Rundfahrt durch das Rigaer-Stadtkanal und die Daugava aufkam und zur Verwirklichung gebracht wurde,  begann die Suche nach einem Boot. Der Entwickler der Projektidee bekam zufällig eine alte Postkarte mit einem Boot in die Hände, das optisch für eine Rundfahrt in Riga geeignet erschien: mit einem Dach, einem geschlossenen Teil und einem offenen Teil. Der Holzschiff-Enthusiast Zigmārs Spunde fand im Internet ein ähnliches Boot wie auf der Postkarte; das war die DARLING, die sich in Stockholm befand. Nach Anschauen des Bootes war es klar, dass es nach Riga reisen wird, ohne zu wissen, ob es überhaupt in der Lage ist, unter den niedrigen Brücken am Rigaer Kanal durchzufahren. Der Vorbesitzer des Bootes ist Lars Anderson, Sohn von Stig Anderson, dem Produzenten der legendären schwedischen Popgruppe ABBA. Einst spannte auch die berühmte Band ABBA auf dem Boot DARLING aus und schiffte durch schwedische Gewässer. Am 4. April 2007 wurde DARLING mit der Fähre nach Riga gebracht und hier zugelassen. Nun konnten die ersten Rundfahrten durch das Rigaer Stadtkanal und die Daugava beginnen. Das Boot DARLING wurde 1907 in Deutschland, Berlin, in der Jachtwerft Engelbrecht gebaut. Leistung: 1 x 36,8. Geschwindigkeit: 20 Knoten.

Maria
Ausflugsboot
Hergestellt:
Innenraum in den USA (2007), Karosserie in Lettland (2008)
Passagiere:
8
  • boat maria
  • riga by canal boat maria
  • riga city canal boat ride
  • riga city canal cruise

Die Fahrt durch den Kanal war sowohl Touristen als auch Einheimische reizvoll. Deshalb wurde beschlossen nach einer Verstärkung für das Boot DARLING zu suchen. Im Internet wurde ein ein Schiffsrumpf der US-Firma ELCO (Eletric Launch, Inc.) gefunden, der der Größe nach für eine Kanalfahrt geeignet war. Im März 2008 wurde das Boot nach Riga gebracht und sofort nach Rūjiena zum Oleri-Landgut geliefert. Dort wurde in der Werkstatt Zaļās pēdas die Karosserie nach einem Entwurf des Ideenautors A. Čaunāns gebaut . Zu Ehren seiner kleinen Tochter erhielt das Boot den Namen MARIA. Das Boot wurde den in Lettland geltenden Sicherheitsanforderungen angepasst und bei der Lettischen Seeverwaltung angemeldet.

MARIA ist den Maßen nach das kleinste Boot, die Länge beträgt 9,4 Meter.

Rebeka
Passagierboot
Hergestellt:
Innenraum in den USA (2008), Karosserie in Lettland (2008)
Passagiere:
17
  • boat rebeka
  • riga by canal boat rebeka
  • riga by canal boat ride
  • riga by canal sightseeing
  • riga by canal boat rebeka
  • riga by canal boat rebeka
  • riga by canal boat rebeka
  • riga by canal boat rebeka
  • riga by canal boat rebeka
  • riga by canal boat rebeka
  • riga by canal boat rebeka

Die Nachfrage nach dem schönen Ausflug auf einem Boot nahm weiter zu, es wurden immer mehr Touristen und die zwei vorhandenen Booten DARLING und MARIA waren nicht mehr ausreichend. In selbem Werk von den USA ELCO (Eletric Launch, Inc.) wurde 2008 ein weiterer Schiffsrumpf mit einer größeren Anzahl an Plätzen gefunden. Er wurde in einem Container nach Lettland und danach weiter nach Rūjiena zum Oleri-Landgut gebracht. Dort wurde das Boot in der Werkstatt Zaļās pēdas ausgebessert. So entstand das Boot REBEKA, benannt nach der ältesten Tochter des Ideenautors A. Čaunāns.

Laima
Passagierboot
Hergestellt:
in Lettland, Baujahr 2010
Passagiere:
19
  • riga by canal boat trip
  • boat laima
  • best atractions in riga
  • top 10 atractions in riga
  • boat laima
  • boat laima
  • boat laima
  • boat laima

Im Rigaer Stadtkanal schifften bereits drei Boote. Mit der Entwicklung des Tourismus nahm jedoch die Nachfrage immer weiter zu und wir begannen, ein viertes Boot zu planen. Doch war es teuer, dies in den USA zu kaufen, nach Lettland zu bringen und umzubauen. Daher wurde beschlossen, ein Risiko einzugehen und das Boot hier in Lettland zu bauen. Wir hatten keine Erfahrung und suchten nach Informationen im Internet. So wurden zufällig bei der englischen Firma Selwoy Fisher Design die Zeichnungen und Dokumentation von DARLING gefunden, die sie uns verkauft haben. Es stellte sich heraus, dass die Jachtwerft Engelbrecht, wo das Boot DARLING gebaut wurde, im Zweiten Weltkrieg bombardiert und die Dokumentation des Unternehmens nach England ausgeführt wurde. Dank der Zeitwende und mit Hilfe modernen Technologien konnten die Zeichnungen gefunden werden. Es wurde mit dem Bau eines DARLING-Duplikats begonnen. Im Arbeitsablauf wurden jedoch einige neuzeitliche Verbesserungen umgesetzt und das neue Boot ist am Ende daher nicht eine genaue Kopie geworden. Doch vielleicht ist es sogar besser, da jedes Boot seine eigene Geschichte und sein eigenen Aussehen hat. So wurde unser Boot LAIMA gebaut.

Freiheitsdenkmal

Fast schon ein Jahrhundert lang erhebt sich mitten im Zentrum von Riga das Freiheitsdenkmal in den Himmel – das in Granit und Kupfer gehüllte Kunstwerk symbolisiert den Wunsch des lettischen Volkes nach Unabhängigkeit und Freiheit. In den Händen der Freiheitsstatue glänzen strahlend drei Sterne, die Lettlands kulturhistorische Regionen darstellen: Kurland, Livland und Lettgallen. Eingemeißelt in den Fuß des Denkmals stehen die Worte "Für Vaterland und Freiheit". Das Freiheitsdenkmal wurde am 18. November 1935 enthüllt, gebaut wurde es mit Hilfe von Spenden aus dem Volk. Das Freiheitsdenkmal ist 42,7 Meter hoch.

56.9514905,24.1133043
Freiheitsdenkmal
<
>
Lettische Nationaloper

Das Weiße Haus von Riga  – die Lettische Nationaloper und Ballett in der Aspazijas bulvāris  – ist bereits seit 1923 tätig. Durchschnittlich werden hier in der von September bis Ende Mai andauernden Saison sechs Neuinszenierungen einstudiert. Dabei wird das Gleichgewicht zwischen den beiden Genres Oper und Ballett bewahrt. Innerhalb einer Saison werden insgesamt mehr als 200 Vorstellungen gegeben, daneben finden mehrere Symphonie- und Kammermusikkonzerte statt.

56.949391, 24.114284
Lettische Nationaloper
<
>
Zentralmarkt

Der Zentralmarkt ist der zentrale und größte Markt in Riga. Der Markt liegt im Stadtzentrum, in der Vorstadt Maskavas, südlich vom Stadtkanal (Kārlis-Becken), gegenüber dem Internationalen Busbahnhof Riga. Auf den anderen Seiten wird der Markt von den Straßen Maskavas iela, Gogoļa iela und Turgeņeva iela begrenzt.

Der heutige Markt ist ein beliebter Ort zum Einkaufen sowie eine attraktive Sehenswürdigkeit für Touristen. Es gilt immer noch als einer der größten Marktplätze in den europäischen Innenstädten. Der Markt wird täglich von durchschnittlich 40.000–160.000 Menschen besucht.

56.94422,24.114791
Zentralmarkt
<
>
Spīķeri-Viertel

Das Spīķeri (Speicher)-Viertel ist ein Gebäudekomplex zwischen den Straßen Maskavas iela, Turgēņeva iela und Krasta iela. Die dem Viertel naheliegende Spīķeri-Promenade erstreckt sich zwischen dem alten Pfeiler der Eisenbahnbrücke und der Salu-Brücke. Die industrielle Ästhetik des in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes eingeschlossenen Speichergeländes dient als Inspiration für die Entwicklung des Viertels.

56.942312, 24.114018
Spīķeri-Viertel
<
>
Lettische Nationalbibliothek

Gegenüber der Altstadt erhebt sich am linken Ufer der Daugava der Neubau der Lettischen Nationalbibliothek –- auch Schloss des Lichts genannt. Es gilt als einer der ehrgeizigsten Kulturbauten der letzten Jahrzehnten in Lettland. Das Schloss des Lichts wurde als multifunktionales Kultur- und Bildungszentrum und Wissensspeicher konzipiert.

56.941142, 24.096878
Lettische Nationalbibliothek
<
>
Altstadt-Panorama

Die Altstadt ist Rigas ältester Teil, der sich zwischen den Straßen K. Valdemāra iela, Z.A. Meierovica bulvāris, Aspazijas bulvāris, 13. janvāra iela und 11. novembra krastmala erstreckt. Seit 1967 gehört die Altstadt zum staatlich geschützten Gebiet, seit 1983 gilt sie als städtebauliches Denkmal. 1997 hat die UNESCO Rigas historisches Zentrum samt Altstadt in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. 2007 erhielt Riga dank des Altstadt-Panorama und der Silhouette von Riga das Europäische Kulturerbe-Siegel.

56.949094, 24.104765
Altstadt-Panorama
<
>
Der Große Christopherus (lettisch Kristaps)

Der Legende nach lebte am Ufer der Daugava einst ein überaus kräftiger Mann, der als Fährmann arbeitete. In einer dunklen Nacht kam ein junger Knabe zu ihm und bat ihn darum, ihn über das Wasser zu tragen. Obwohl ein Gewitter im Anzug war, konnte der Mann dem Kleinen den Wunsch nicht abschlagen, nahm ihn auf die Schultern und trug ihn. Auf halber Strecke wurde die Last immer schwerer, so dass der starke Mann nur mit Mühe das andere Ufer erreichte. Mit letzter Kraft setzte er den Knaben am Ufer ab, und es zeigte sich, dass es das Christuskind war. Deshalb erhielt der Träger den Namen Christopherus. Heute ist die Statue des großen Christopherus am Ufer der Daugava zu besichtigen.

56.949711, 24.100125
Der Große Christopherus (lettisch Kristaps)
<
>
Rigaer Schloss

Bereits seit mehr als siebenhundert Jahren erhebt sich am Ufer der Daugava das Rigaer Schloss. Im Laufe der Jahrhunderte wurde es mehrfach zerstört, erlebte unzählige Herrscher und Kriege. Heute ist das Rigaer Schloss die Residenz des Lettischen Staatspräsidenten. Auch ist darin ein Museum eingerichtet worden.

56.950967, 24.100822
Rigaer Schloss
<
>
Rigaer Passagierhafen

Der Rigaer Passagierhafen befindet sich fast im innersten Zentrum von Riga – nur rund 20 Gehminuten von der Nationaloper und dem Freiheitsdenkmal entfernt. Der Weg zum Zentrum führt durch den Park, in der Nähe befindet auch das stille Zentrum von Riga mit den Perlen der Jugendstilarchitektur in der Straße Alberta iela. Ein Spaziergang vom Hafen bis zur Innenstadt wird daher eine angenehme erste Bekanntschaft mit der Stadt sein.

56.959254, 24.094644
Rigaer Passagierhafen
<
>
Andrejosta

Jachtklub Andrejosta. Am Ufer befinden sich mehrere Restaurants.

56.958174, 24.096428
Andrejosta
<
>
Verwaltung des Rigaer Freihafens

Die Verwaltung des Rigaer Freihafens befindet sich am Kanalufer im Kronvalda-Park.

56.957110, 24.103918
Verwaltung des Rigaer Freihafens
<
>
Kronvalda-Park

Dank eines Geschenkes des Zaren Nikolaus I. gewann die Deutsche Schützengesellschaft in Riga nach der Abtragung des Stadtwalls im Jahr 1863 auf der rechten Seite des Kanals 13 Hektar Land – den sogenannten Schützengarten. Im Jahr 1883 wurde der Schützengarten nach einem Entwurf des Gartenbaumeisters der Stadt Riga, Georg Kuphaldt, errichtet. Er begann mit der Errichtung der Grünanlagen, wobei am Kanal entlang ein breiter nicht angelegter Streifen belassen wurde. Dort wurden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts über den Kanal mit Lastkähnen Baustoffe, Holz und sonstige Güter in die Stadt geliefert. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei den Blumenbeeten und Rosarien gewidmet, in denen ca. 2000 Rosensträucher blühten. Es wurden das Vereinshaus und eine Schießanlage gebaut. Der Garten war nur für die Mitglieder des Vereins zugänglich.

 

56.9559096,24.1048917
Kronvalda-Park
<
>
Lettisches Nationaltheater

Der Schwerpunkt des Repertoires des Lettischen Nationaltheaters liegt auf der Originaldramaturgie.

Das Lettische Nationaltheater wurde am 30. November 1919 gegründet. Der große Saal verfügt über 850 Plätze, der Schauspieler-Saal über 100. Das Schauspielensemble besteht aus 44 Schauspielerinnen und Schauspielern, 21 freiberuflichen Schauspielerinnen und Schauspielern und 14 Regisseuren. Das Nationaltheater inszeniert Aufführungen für ein breites Publikum, ganz gemäß den Hauptaufgaben des Nationalen Theaters – ein vielfältiges Repertoire und eine differenzierte Preispolitik sicherzustellen, die es allen Interessierten erlaubt, die Vorstellungen zu besuchen. Das Theater bietet regelmäßig Preisnachlässe für verschiedene soziale Gruppen sowie besondere Aktionen an.

56.953451, 24.105063
Lettisches Nationaltheater
<
>
Bastejkalns (Basteiberg)

Schmale Pfade, Alleen, Steingärten, Wasserfälle… der Bastejkalns ist einer der schönsten und romantischsten Orte Rigas für angenehme Spaziergänge. Der direkt neben dem Freiheitsdenkmal angelegte Park ist bereits seit mehr als einhundert Jahren eine Freude für die Augen, dort kann man die Seele baumeln lassen. Egal, ob im Sommer oder im Winter - auf dem Bastejkalns herrscht immer eine besondere Atmosphäre.

56.952034, 24.110441
Bastejkalns (Basteiberg)
<
>
Wichtig zu wissen

Bei einer privaten Buchung kann das Intervall zwischen den Fahrten länger sein – ca. 40 Minuten. Erreicht die Windgeschwindigkeit mit Böen 18–20 Meter pro Sekunde, machen wir eine Pause. Die Route oder der Zeitplan können bei schlechtem Wetter, Regen, starkem Wind oder hohem Wasserstand geändert werden.

Rundfahrt ca. 1 Stunde
Erwachsene18.00 €
Kinder9.00 €
Rundfahrt ca. 1 Stunde + Bus-Tageskarte
Erwachsene28.00 €
Bootsverleih
Preis
Buchen Sie Online und erhalten Sie 10 eur Rabatt!
*Achtung - Reservierung kann für das ganze Schiff gemacht werden.
Nomas maksa stundā:
MARIA (maks. 8 vietas) 110,- EUR (ieskaitot PVN);
REBEKA (maks. 17 vietas) 180,- EUR (ieskaitot PVN);
DARLING (maks.13 vietas) 180,- EUR (ieskaitot PVN);
LAIMA (maks. 19 vietas) 220,- EUR (ieskaitot PVN).

10 eur atlaide, veicot rezervāciju internetā!

Apply for trip

Gutschein
Kuģis kanālā
Gutschein
Gutschein drucken oder herunterladen
Feedback geben
Feedback geben
Über uns

Rigabycanal ist ein Wasserverkehrs- und Tourismusprojekt im Stadtzentrum. Dieses Jahr gehen wir in unsere achte Saison und bieten unseren Kunden sowohl individuelle als auch Gruppenrundfahrten durch den Kanal entlang der Altstadt und die Daugava an. In der angebotenen Route sind Sehenswürdigkeiten in der Altstadt sowie am linken Ufer der Daugava eingeschlossen, so dass die Stadt aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden kann. Es wird eine Möglichkeit geboten, die Brücken der Stadt Riga, den legendären Zentralmarkt, die wunderschöne Architektur der Altstadt und die industrielle Umgebung von Andrejosta zu besichtigen.